A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Alterston

Unter Alterston versteht der Weinkenner die negativen Veränderungen beim Wein durch falsche Arbeit des Winzers im Weinberg. Alternative Bezeichnungen sind Altersfirn und Luftton. Er entsteht in der Regel durch Oxidation oder andere chemische Prozesse, die nicht gerade einfach zu verstehen sind. Der Wein kann dann nach Nüssen riechen, aber auch scharf und bitter. Auf jeden Fall wird der charakteristische Sortenton eines Weines überdeckt, und auch die Farbe verändert sich.

Der untypische Alterston (UTA) ist bei Liebhabern gefürchtet

Es handelt sich um einen sensorischen Weinfehler, der insgesamt nur schwierig zu definieren ist. Manche Weintrinker sprechen von "Duftnoten" nach Bohnerwachs, Mottenkugeln oder Rindenmulch. Auf jeden Fall fehlt ein sortentypisches Bukett, selbst wenn der Wein noch in einem jugendlichen Stadium sein sollte. Der Fehler kann bei Weiß- und Rotweinen auftreten, betrifft aber eher weiße Tropfen, auch solche mit einem hohen Mostgewicht.

Ursachen von Alterston sind noch nicht vollständig geklärt

Auch wenn die Ursache des Alterstons in der Hand des Winzers liegt: Sämtliche Zusammenhänge sind noch nicht geklärt. Der UTA kann durch mangelnde Ertragsreduzierung entstehen, durch zu wenig Düngung, Trockenstress und hohe UV-Belastung in warmen Regionen oder unreife Reben bei der Lese. Es gibt auch Vermutungen, dass der Fehler durch die Klimaveränderung zu Stande kommt, indem die Phasen der alkoholischen und der phenolischen Reife langsam auseinanderdriften.