A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Delinat

Delinat steht für Weine aus einer gesunden Natur und für die Abkehr vom Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel in den Weinbergen. Gegründet wurde es von Karl Schefer im Jahr 1980 mit dem Ziel, den Anbau und Vertrieb von Weinen aus kontrolliert biologischem Anbau zu fördern. Der Name steht heute nicht nur für etwa 250 Weine aus den besten europäischen Lagen, sondern insgesamt für eine hohe Biodiversität, eine klimaneutrale Produktion und Nachhaltigkeit bei der Weinerzeugung.

Delinat fördert die Artenvielfalt im Weinberg

Die Beseitigung von Monokulturen, eine Beschränkung der Erntemenge, die Wahl der geeigneten Reben und das Können des Winzers sorgen für eine natürliche Qualität des Weines. Um für eine ausreichende Artenvielfalt zu sorgen, werden zwischen den Rebenstöcken zahlreiche Pflanzen angebaut, die vielen vwerschiedenen Kleinlebewesen Lebensraum und Unterschlupf gewähren. Diese fördern das biologische Gleichgewicht und ermöglichen einen weitest gehenden Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden und Herbiziden.

Delinat investiert zukunftsweisend in die Forschung

Als Pionier des biologischen Weinbaus bleibt das Unternehmen nicht bei dem Erreichten stehen. Jedes Jahr wird ein Prozent des gesamten Jahresumsatzes investiert, um die Entwicklung und Forschung für den klimaneutralen und nachhaltigen Weinbau zu fördern. Ziel ist es, dass der Weinberg als ein ganzheitliches ökologisches System begriffen wird, in dem auch Hecken, Bäume, Sekundärkulturen wie Früchte, Gemüse, Kräuter oder Getreide ihren Platz haben.