Allesverloren Estate
Menü schließen

Produkte von Allesverloren Estate

Allesverloren Estate

Allesverloren

Allesverloren Estate - Das Juwel des Swartlandes


Das Weingut Allesverloren befindet sich im mittleren Westen Südafrikas. Das "Schwarze Land" befindet sich ungefähr 100km nord-westlich von Kapstadt und wurde erstmals Ende des 17. Jahrhunderts durch einen Kartographen des damaligen Gouverneurs der Kapkolonie erkundet. Im Herz der Gemeinde Swartland liegt das älteste Weingut der Region. Allesverloren trägt seinen Namen vom Beginn der Kolonisation dieser Region. Die damaligen Besitzer kehrten von einer beschwerlichen Reise durch unwegsames Gelände von der nächstgrößeren Gemeinde Stellenbosch zurück und fanden ihr neues Zuhause niedergebrannt vor - alles war verloren.

Nichts ist verloren


Der erste Wein aus Swartland wurde bereits 1806 gekeltert, knapp 70 Jahre später wechselte das Weingut in die Hände der Familie Malan, die noch immer die Zügel für das Winemaking in ihren Händen hält. Danie Malan, Winemaker in der fünften Generation auf dem Gut Allesverloren, keltert feinsten südafrikanischen Wein im Schatten des mächtigen Kasteelberges im pitoresken Riebeek Valley. Auf 160 Hektar werden verschiedene Rebsorten extraktreich angebaut und unter größter Sorgfalt vinifiziert.

Weitere Informationen zu Allesverloren Estate

Anschrift
Firmenname:Allesverloren Wine Estate
Straße:R311
Ort:7306 Riebeek West, Malmesbury
Land:Südafrika
Region:Swartland
Kontinent:Afrika
Kontakt & Web
Website:https://www.allesverloren.co.za
E-Mail:info@allesverloren.co.za
Facebook:https://www.facebook.com/allesverlorenwines/
Telefon:00 27 22 4612320
Fax:00 27 22 461 2444
Lokalisierung
Unternehmen
Gründungsjahr:1704
Eigentümer:Danie Malan
Geschäftsführer:Danie Malan
Wein
Önologe:Danie Malan
Kellermeister:Danie Malan
Rebfläche:160 Hektar
Bebaute Regionen:Riebeek Valley, Swartland
Anbaumethoden, Bewirtschaftung:Konventionell
Reberziehung:Drahtrahmenerziehung und Bush Vines
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •