Menü schließen

Produkte von Bernhard Huber

Bernhard Huber

Das Weingut Bernhard Huber

Sucht man nach den größten Rotwein-Winzern Deutschlands, dann stößt man nach kürzester Zeit auf das Badische Weingut Bernhard Huber. Nicht weil es so alt ist, sondern weil es so gut ist!

Die Geschichte des Weingutes Bernhard Huber begann 1987, als sich Bernhard und Barbara Huber entschieden, ihre Breisgau Rebflächen rund um Malterdingen aus der Winzergenossenschaft herauszulösen, für die sie bisher die Trauben lieferten.

Warum Bernhard Huber diesen nicht risikolosen Entschluss fasste, lässt sich vor allem mit seinem Qualitätsanspruch erklären. Huber wollte nicht länger seine hochwertigen Spätburgunder Trauben seiner Malterdinger Lagen in wenig spektakulären Genossenschafts-Weinen verschwinden sehen.

Hubers Herangehensweise kann man am besten als französisch beschreiben. Vor über 700 Jahren brachten Zisterzienser-Mönche die Spätburgunder bzw. Pinot Noir Rebe nach Malterdingen in Deutschland und errichteten hier ein Kloster und einen Gutshof, genannt Curia. Wo vor einer halben Ewigkeit dieser Gutshof stand, die Gewann nennt sich “Mönchhofmatten”, befindet sich heute das Weingut Bernhard Huber. Wie im Burgund fanden die Zisterziensermönche auch in Malterdingen perfekten Boden aus verwittertem Muschelkalk.

Perfekte Böden und erstklassige klimatische Verhältnisse sind eine Sache, konsequent niedrige Erträge eine andere. Bei Bernhard Huber setzt man voll auf Qualität, was sich ganz besonders stark in den Spätburgundern widerspiegelt. Alle werden traditionell auf der Maische komplett durchgegoren und lange auf der Feinhefe belassen. Anschließend reifen die Weine von Bernhard Huber bis zu 18 Monate in Eichenfässern und werden am Ende schonend abgefüllt. Egal ob Gutswein oder Großes Gewächs, bei Bernhard Huber kümmert man sich um alle Weine mit der gleichen Hingabe.

Neben Spätburgunder weiß man beim Weingut Bernhard Huber aber auch andere Rebsorten zu meistern. Das umfasst auf den insgesamt 26 Hektar großen Weinbergen die Burgunder-Reben Weiß- und Grauburgunder sowie Chardonnay und Auxerrois, die im Breisgau ebenfalls perfekte Bedingungen vorfinden. Aber alles in allem macht der Spätburgunder über 70% des Huberschen Bestandes aus. Ihn gewinnt man aus so prestigeträchtigen Lagen wie dem Schlossberg, dem Bienenberg und der Sommerhalde, was einige der besten Großen Gewächse zur Folge hat, die der Verband Deutscher Prädikatsweingüter vorweisen kann. Abgesehen davon sind aber auch die "einfachen" Weine ein Genuss. Alte Reben Spätburgunder und auch Große weiße VDP Gewächse müssen sich hinter Granden wie Wildenstein "R" nicht verstecken. Egal welche Zeitung, welchen Weinführer man in Deutschland  aufschlägt, die Huber-Weine gehören immer zu den besten. Ob Eichelmann, Feinschmecker, Gault Millau oder Falstaff - alle würdigen sie die feinen Huber-Tropfen.

All das klingt schön und spannend, doch hat die Geschichte des Weingutes Huber in Malterdingen auch eine besonders traurige Seite. Bernhard Huber, für viele Weinliebhaber einer der größten Rotweinwinzer Deutschlands, ging 2014 viel zu früh den Weg alles Irdischen. Er, der immer den Bezug Malterdingens zum Burgund betonte, hatte längst geschafft was er wollte. Seine Weine konnten es mit großen Burgundern absolut aufnehmen. Seine Werk führt nun Sohn Julian Huber gemeinsam mit Mutter Barbara weiter. Julian kann sich nicht nur auf alles verlassen was er von seinem Vater gelernt hat, auch seine Lehrmeister Gert Aldinger (vom VDP Weingut Aldinger) und Paul Cluver in Südafrika haben ihm sicher viel mitgegeben. So ist sichergestellt, dass das Weingut Bernhard Huber auch in 20 Jahren und mehr ein Garant für Spätburgunder von Weltklasse sein wird. 

Weitere Informationen zu Bernhard Huber

Anschrift
Firmenname:Weingut Huber
Straße:Heimbacher Weg 19
Ort:79364 Malterdingen
Land:Deutschland
Region:Baden
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:http://www.weingut-huber.com/
E-Mail: info@weingut-huber.com
Telefon:+49 7644 929 722 0
Fax:+49 7644 929 722 99
Lokalisierung
Unternehmen
Gründungsjahr:1987
Firmengruppe:Weingut Bernhard Huber
Eigentümer:Barbara & Julian Huber GbR
Geschäftsführer:Barbara & Julian Huber
Wein
Kellermeister:Julian Huber
Rebfläche:26 ha
Bebaute Einzellagen:Malterdinger Bienenberg, Hecklinger Schlossberg, Bombacher Sommerhalde
Bodenarten, Bodenbeschaffenheit:Muschelkalkverwitterungsböden
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Auxerrois trocken 2014 - Bernhard Huber
Auxerrois trocken 2014 - Bernhard Huber
Der Auxerrois von Bernhard Huber stammt aus den Malterdinger Lagen des Weinguts und erfüllt die Nase mit einem hellen, fruchtigen Duft, der zu allererst an gelbfruchtigen Aromen von Aprikosen, Mirabellen und saftiger Honigmelone...
Inhalt 0.75 Liter (20,39 € / 1 Liter)
15,29 € *
Merken
Grauer Burgunder trocken 2014 - Bernhard Huber
Grauer Burgunder trocken 2014 - Bernhard Huber
Der Grauburgunder von Bernhard Huber ist ein Weißwein Klassiker aus Baden, den das Weingut Bernhard Huber aus besten Trauben größtenteils im Edelstahltank vinifiziert. Ein kleiner Teil wurde im Holzfass ausgebaut, um dem Huber...
Inhalt 0.75 Liter (19,85 € / 1 Liter)
14,89 € *
Merken
Weißer Burgunder Qualitätswein trocken 2013 - Bernhard Huber
Weißer Burgunder Qualitätswein trocken 2013 -...
Der Weißer Burgunder trocken von Bernhard Huber kommt mit hellem Strohgelb ins Glas und zeigt sich aufgrund seines vorwiegenden Ausbaus im Edelstahltank fruchtig und brillant. Nur ein Teil des Weins wurde im Holzfass vinifiziert, wodurch...
Inhalt 0.75 Liter (19,85 € / 1 Liter)
14,89 € *