Filter schließen
von bis
🏆  
24 h 🚀  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gallo Pedro Luis Sauvignon Blanc Blanco DOP 2021 - Bodegas Alceño
Gallo Pedro Luis Sauvignon Blanc Blanco DOP 2021 - Bodegas Alceño
Weißwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70339-ES-WW-SB-0017-20
Gallo Pedro Luis Monastrell Rosado DOP 2021 - Bodegas Alceño
Gallo Pedro Luis Monastrell Rosado DOP 2021 - Bodegas Alceño
Roséwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70339-ES-RO-MS-0018-20
Gallo Pedro Luis Monastrell Tinto DOP 2020 - Bodegas Alceño
Gallo Pedro Luis Monastrell Tinto DOP 2020 - Bodegas Alceño
Rotwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70339-ES-RW-MS-0019-18
-
50 Barricas Jumilla DO 2018 - Bodegas Alceño
Rotwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70125-ES-RW-SY-002-12
Alceño Organic DOP 2019 - Bodegas Alceño
Alceño Organic DOP 2019 - Bodegas Alceño
Rotwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70125-ES-RW-BL-002-14
Sierra de Enmedio Verdejo 5 l Bag in Box 2020 - Bodegas Alceño
Sierra de Enmedio Verdejo 5 l Bag in Box 2020 - Bodegas Alceño
Weißwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70217-ES-WW-VE-0020-20
Sierra de Enmedio Garnacha 5 l Bag in Box 2020 - Bodegas Alceño
Sierra de Enmedio Garnacha 5 l Bag in Box 2020 - Bodegas Alceño
Rotwein trocken Spanien Murcia (ES) Jumilla DO (ES)
70217-ES-RW-GE-0021-20

Bodegas Alceño -  der Pionier von Jumilla

Mitte des 19. Jahrhunderts führten die durch die Reblausplage verursachten Störungen im europäischen Weinbau zu einer raschen Ausweitung des Weinanbaus in der Region Jumilla, die damals noch kein erstklassiges Weinzentrum war. Im Jahr 1870 nutzte ein unternehmungslustiger Weinhändler namens Roque Martínez die neuen Umstände und gründete zusammen mit zwei Partnern die erste kommerzielle Weinkellerei in Jumilla. Sein Sohn Pedro Luis Martínez García brachte das Familienunternehmen in der ersten Hälfte des folgenden Jahrhunderts so zum Blühen, dass der Name "Pedro Luis Martínez" bis heute ein Synonym für Qualitätsweine ist.

Rebflächen der Bodegas Alceño

Die Ära Pedro Luis Martinez

Im Jahr 1929 gewannen seine Mistelas (Likörweine) den Großen Preis auf der Weltausstellung in Barcelona. Damals fasste die Weinkellerei insgesamt 300.000 Liter Wein, der nach den damaligen Verfahren gewonnen wurde: Treten der Trauben in den Weinpressen, Pressen des Tresters in vertikalen Pressen und Lagerung und Reifung in Holzfässern. 1957 gingen Besitz und Leitung der Weinkellerei an die nächste Generation über. In dieser Zeit erweiterte die Weinkellerei, die seit ihrer Gründung zur Appellation Jumilla gehört, ihre Kapazität auf 3.500.000 Liter, erwarb neue Gebäude, erweiterte die alten und modernisierte die technischen Mittel.

Die neuere Zeit

1983 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, deren Aktionäre ausschließlich direkte Nachkommen des Gründers waren. Das Management blieb im familiären Umfeld. Im Jahr 2011 wurde die Weinkellerei von der Familie Bastida übernommen, die den Handelsnamen in Bodega Alceño änderte und neue Weine ersann und sie an den Verbraucher anpasste, wobei die gleiche Philosophie der Weinkellerei beibehalten wurde, in der Investitionen getätigt wurden und weiterhin getätigt werden, um den Betrieb an neue Trends anzupassen.

Monastrell, die wichtigste Rebsorte der Bodegas Alceño

Die Rebsorten der Bodegas Alceño

In den letzten Jahren hat Bodegas Alceño das Konzept der sortenreinen Produktion geändert, wie z.B. unsere autochthone Sorte Monastrell, und produziert auch Weine aus Verschnitten von Sorten wie:

  • Tempranillo
  • Syrah
  • Garnacha
  • Garnacha Tintorera
  • Cabernet Sauvingon
  • Monastrell

bei den Rotweinen und

  • Sauvignon blanc
  • Verdejo
  • Airen
  • Macabeo

bei den Weißweinen. Daneben werden auch Rosés und Süßweine produziert. Monastrell ist die Vorzeige-Rebsorte der Bodegas Alceño, da sie in der Region heimisch ist und gut auf das Klima angepasst ist. Auch von den hier liegenden Böden kann die Rebsorte sehr gut profitieren. 

Im Keller der Bodegas Alceño

Kellertechnik der Bodegas Alceño

Die 3,5 Millionen Liter Kellerkapazität verteilen sich auf Beton-, Eiche- und Edelstahlbehälter, wobei drei viertel alleine auf die Betontanks entfallen. Es kommen die "submerged cap"-Methode , bei der die Maische komplett im Wein eintaucht, und Temperaturkontrollen zum Einsatz, um die Trauben mit dem größtmöglichen Respekt zu verarbeiten, so dass sie ihre Eigenschaften bewahren und den Wein so respektvoll wie möglich erhalten. Die Weinkellerei ist mit Maschinen für die Verarbeitung der Moste und Weine ausgestattet, um die Qualität des Weins während aller Prozesse zu gewährleisten. Bei der Reifung ist man ständig auf der Suche. Es werden die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit kontrolliert, um das beste Ergebnis für die Weine zu erzielen. 225 l, 300 l, 400 l und 500 l Fässer kommen zum Einsatz, die Herkunft des Eichenholzes ist zu 70% französisch und zu 30% amerikanisch.

Große Holztanks kommen für die Gärung zum Einsatz

Neue Impulse für den Weinbau

Bodegas Alceño ist die erste Weinkellerei in Jumilla, die die erste Champanoise Rosé-Methode mit der Sorte Monastrell entwickelt hat. Das derzeitige Management und das technische Team der Weinkellerei, die seit 1997 von dem Winzer D. Juan Miguel Benítez García geleitet wird, hat nicht aufgehört, mit neuen Weinen zu experimentieren, um sich auf dem nationalen und internationalen Markt fest und entschieden durchzusetzen. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist die Markteinführung des ersten Flaschenweins aus den Rebsorten Syrah, Tempranillo und Monastrell, der unter dem Namen Alceño vermarktet wird und in den Varianten Weiß, Rosé, Rot und Selection (letztere mit Ausbau in neuem amerikanischem und französischem Eichenholz) erhältlich ist und von verschiedenen Verbänden und Wettbewerben national und international ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen zu Bodegas Alceño

Anschrift
Firmenname:Bodegas Alceño S.A.
Straße:C. Duque, 34
Ort:30520 Jumilla
Land:Spanien
Region:Murcia
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:https://alceno.com/
E-Mail:[email protected]
Telefon:+34 968 78 01 42
Unternehmen
Gründungsjahr:1870
Eigentümer:Familie Bastida
Wein
Kellermeister:D. Juan Miguel Benítez García
NACH OBEN NACH OBEN
NACH OBEN