Menü schließen

Products from Casa Vinicola Carlo Botter

Casa Vinicola Carlo Botter

Die Casa Vinicola Carlo Botter befindet sich in der Region Apulien (ital. Puglia) und liegt im südöstlichen Teil Italiens an der Adriaküste.

Die Weinbau-Tradition der Familie Botter hat eine nunmehr fast 100-jährige Tradition. Gegründet von Carlo Botter im Jahr 1928 im italienischen Fossalta di Piave, etwa 30km nordöstlich von Venedig gelegen, ist der Wein seit nun drei Generationen hier nicht nur Beruf sondern Berufung.

Einst vertrieb Botter seine Weine in Fässern und Ballonflaschen nur regional, jedoch begannen die Brüder Arnaldo und Enzo, welche das väterliche Unternehmennach nach dem zweiten Weltkrieg übernahmen, die hergestellten Weine in Flaschen abzufüllen und auch außerhalb Italiens zu verkaufen. In den 1970 und 80er Jahren konnte die Stellung Botters auf dem europäischen Weinmarkt ausgebaut werden, im Jahr 1990 wurden die Botter Weine in schon 25 Länder exportiert. Mit Hingabe und ununterbrochenem Fleiß entwickelte sich so ein kleines Familienunternehmen zu einem der einflussreichsten und bedeutensten Herstellern von Weinen weltweit.

Wie die Distribution der Weine wuchs auch das Angebot und die Vielfältigkeit der Weine aus dem Hause Casa Vinicola Carlo Botter. Einige der Trauben werden auf dem Familiengrundstück in Motta die Livenza in der Nähe von Treviso angebaut. Die Partnerschaften mit ausgewählten lokalen Erzeugern im Süden Italiens ermöglichen außerdem die Entwicklung immer neuer Weine.

Weitere Informationen zu Casa Vinicola Carlo Botter

Anschrift
Firmenname:Casa Vinicola Botter Carlo & C.S.p.A.
Straße:Via Cadorna Luigi, 17
Ort:30020 Fossalta di Piave VE
Land:Italien
Region:Venetien
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:http://www.botter.it/
E-Mail:info@botter.it
Telefon:+39 0421 67194
Fax:+39 0421 67309
Lokalisierung
Unternehmen
Gründungsjahr:1928
Close filters
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •