Menü schließen

Produkte von Fortant de France

Fortant de France

Fortant de France

Fortant de France - Skalli's Wein aus dem Pay d'Oc

1982 entschloss sich Robert Skalli, einer der Großen aus Châteauneuf-du-Pape, neue Wege zu gehen. Südfrankreich, welches damals, wie heute, eher bekannt für seine ausgefeilten Cuvées ist, sollte die Heimat von sortenrein gekelterten Weinen werden. Fünf Jahre später füllte eim im Pay d'Oc seinen ersten Merlot, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon und Chardonnay unter dem Namen des neugegründeten Weinguts Fortant de France ab.

Geglücktes Experiment - Rebsortenweine seit gut 30 Jahren

Robert Skalli lässt durch Vertragswinzer in der Region zwischen Carcassonne und Montpellier die Reben seiner Weine auf verschiedenen Böden anbauen - ob Kalk, Rotliegendes oder Granitkies - jeder Boden spiegelt sich einzigartig in den Weinen von Fortant de France.

Weitere Informationen zu Fortant de France

Anschrift
Firmenname:Fortant de France LES VINS SKALLI
Straße:912 avenue Gilbert Martelli
Ort:34200 Sète
Land:Frankreich
Region:Südfrankreich
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:http://www.fortant-de-france.com/en/
Facebook:https://www.facebook.com/pg/fortant
Twitter:https://twitter.com/FORTANT_EN?ref_src=twsrc%5Etfw
Telefon:+33 (0)4 67 80 90 70
Fax:+33 (0)4 67 80 12 30
Lokalisierung
Unternehmen
Gründungsjahr:1920
Firmengruppe:Fortant de France
Eigentümer:Familie Skalli
Geschäftsführer:Familie Skalli
Wein
Bebaute Regionen:Südfrankreich, Languedoc, Corsica,
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •