Frescobaldi

Frescobaldi

frescobaldi_071-C-pierremonetta

Marchesi de' Frescobaldi - seit 31 Generationen im Weinbau tätig

Die Familie Frescobaldi führt ihre frühesten Wurzeln auf das Jahr 1000 zurück. Wahre Bedeutung erhielt sie vor allem in der Zeit des Aufstiegs der Banken und der Aristokratie in den norditalienischen Stadtstaaten des Mittelalters. Die früheste urkundliche Erwähnung des Weinbaus durch die Frescobaldis geht auf das frühe 14. Jahrhundert zurück. Seitdem belieferte das Florentiner Adelsgeschelcht viele Europäische Herrscher-Höfe und stieg zu einer der ältesten und mächtigsten Familien im europäischen Weinbau auf. Vittorio Frescobaldi leitete die Geschicke des Familienweingutes mit der Unterstützung seiner beiden Brüder Ferdinando und Leonardo, 1980 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 1995 gingen die Frescobaldis dann eine Joint Venture mit Mondavi ein, gemeinsam wurden die Weingüter Luce della Vita und Ornellaia übernommen. Nach dem Mondavi-Verkauf 2005 ist Frescobaldi alleiniger Besitzer dieses renommierten Weingutes. Die 31.Generation hat inzwischen unter Lamberto Frescobaldi das Ruder übernommen und entwickelt es erfolgreich weiter.

Heute besitzen die Frescobaldis 9 Weingüter mit einer gesamten Rebfläche von 850 Hektar, in der Toskana in verschiedenen DOC- und DOCG-Gebieten, und im Friaul.
Die höchstgelegene Domäne "Castello Pomino" in der DOC Pomino ist eine Monopol-Lage der Frescobaldis und vor allem mit weißen Rebsorten - respektive Weißwein -  bestockt.
Bei Florenz, im Herzen des Chianti Rùfina Gebietes liegt das "Castello di Nipozzano", und Tenuta Rèmole, bei Montespertoli die Tenuta Castiglioni, der Ort an dem die Weinbaugeschichte der Familie Frescobaldi vor 700 Jahren ihren Anfang nahm.
Das Weingut "Tenuta Castelgiocondo" in der DOCG Montalcino ist der Ort an dem der Brunello "geboren" wurde, im Süden der Toskana, in der Maremma, ist das Weingut Tenuta Ammiraglia dazu gekommen. Seit 2005 ist die Familie alleiniger Eigentümer der weltberühmten Tenuta dell'Ornellaia in Bolgheri, seit einiger Zeit gehört auch das historische Weingut Attems im Friaul zum Familien-Imperium dazu. 

Seit einigen Jahren gibt es eine innovative und sehr interessante Zusammenarbeit mti dem Hochsicherheitsgefängnis auf der Insel Gorgona, 32 Seemeilen vor Livorno gelegen. Dabei arbeiten Agrarwissenschaftler und Önologen von Frescobaldi mit den Häftlingen zusammen. Sie werden professionell in die Weinbaupraxis unterwiesen, um ihnen nach ihrer Entlassung die Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu erleichtern. Der Weinbau ist biologisch. Das Ergebnis sind hervorragende und aussergewöhnliche Weine mit viel Persönlichkeit.

Kunst, Wirtschaft und Politik

Marchesi de' Frescobaldi ist schon historisch seit Jahrhunderten auserhalb des Weinbaus aktiv, ob als Schatzmeister der britischen Krone oder als Kunstmäzen in den toskanischen Städten. Auch diese Tradition hat sich erhalten, denn Mitglieder der Familie Frescobaldi setzen sich auch jetzt noch für die Landwirtschaft in Italien und die Förderung der Kunst- und Kulturszene in Florenz und Umgebung ein.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Inhalt 0.75 Liter (25,32 € * / 1 Liter)
70217-IT-SW-BL-004-08-
Inhalt 0.75 Liter (11,05 € * / 1 Liter)
70217-IT-WW-CH-009-13
Inhalt 0.5 Liter (45,00 € * / 1 Liter)
70217-IT-OL-001

Weitere Informationen zu Frescobaldi

Anschrift
Firmenname:Marchesi de' Frescobaldi
Straße:Via Santo Spirito 11
Ort:50125 Firenze
Land:Italien
Region:Toskana
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:https://de.frescobaldi.com/
E-Mail:info@frescobaldi.it
Facebook:https://www.facebook.com/FrescobaldiVini
Twitter:https://twitter.com/frescobaldivini
Telefon:+39 055 27141
Fax:+39 055 211527
Lokalisierung
Frescobaldi
Unternehmen
Gründungsjahr:1327
Firmengruppe:Marchesi de' Frescobaldi SpA
Eigentümer:Marchesi de' Frescobaldi
Geschäftsführer:Lamberto Frescobaldi
Wein
Rebfläche:850 ha
Bebaute Regionen:Toskana, Chianti Rufina, Montespertoli, Montalcino, Bolgheri, Friaul
Bebaute Einzellagen:Pomino, Montesodi, Mormoreto
Top