Menü schließen

Produkte von Masi Agricola

Masi Agricola


Masi

Masi Agricola produziert ausnahmslos hochwertige Weine,für die vorwiegend einheimische Trauben verwendet werden und die darüber hinaus traditionelle und moderne Weinbereitungstechniken kombinieren. Die Einzigartigkeit und Persönlichkeit einer jeden Rebsorte sowie der besondere regionale Stil spiegelt sich in jedem einzelnen Masi-Produkt wider. Ohne Zweifel hat Masi die Weinerzeugung im Veneto revolutioniert, ist ein "Prüfstein für Veroneser Weine" wie es der große Wein-Literat Hugh Johnson formuliert.

Die Geschichte von Masi Agricola ist die Geschichte seiner Weinberge in Venetien.

Beliebte Weine aus dem bekannten Weingut Masi Agricola

Mit den Anfägen im "Vaio dei Masi" wurde der Besitz nach und nach um weitere historische Weinberge in den klassischen Gebieten von Valpolicella, Bardolino und Soave erweitert. In den letzten 10 Jahren entwickelte Masi Agricola zudem Projekte in anderen renommierten Anbaugebieten Venetiens und ist heute auch außerhalb Italiens aktiv. So ist das Unternehmen auf sein heutiges Potenzial von 540 Hektar gewachsen, von denen 360 Hektar unter Reben stehen. Ihre Weinberge verleihen oftmals den Masi-Weinen ihre Namen: Mazzano, Campolongo, La Vegrona, Campofiorin und Colbaraca, um nur einige zu nennen.

Weitere Informationen zu Masi Agricola

Anschrift
Firmenname:Masi Agricola SpA
Straße:Via Monteleone 26
Ort:37015 Gargagnago di Valpolicella (VR)
Land:Italien
Region:Venetien
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:http://www.masi.it
E-Mail:masi@masi.it
Facebook:https://www.facebook.com/MasiWineExperience
Twitter:https://twitter.com/MrAmaroneMasi
Telefon:+39 045 683 25 11
Fax:+39 045 683 25 35
Lokalisierung
Unternehmen
Firmengruppe:Masi Agricola SpA
Eigentümer:Masi Agricola SpA
Geschäftsführer:Sandro Boscaini
Wein
Bebaute Regionen:Valpolicella, Soave, Garda, Colline di Verona, Trient
Bebaute Einzellagen:Campolongo di Torbe, Mezzanella, Vaio Armaron, Casale dei Ronchi, Fojaneghe
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •