Menü schließen

Produkte von Quinta do Pinto

Quinta do Pinto

Quinta_do_Pinto

"Für einen Wein dieser Qualität zahlt man gerne einen Pinto mehr." 

(altes Wortspiel, Pinto= ehemaliges Zahlungsmittel, kleines Goldstück)

 

Das im Jahr 2002 gegründete Weingut Quinta do Pinto befindet sich in Merceana, etwa 80 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt und gehört der Familie Cardoso Pinto.

Hier, auf 155 Metern Höhe, bebaut die Familie 53 Hektar der insgesamt 200 Hektar umfassenden Ländereien mit 19 verschiedenen Rebsorten. Weitere 10 Hektar Weinberge sind mit Weißweinreben bepflanzt, für die das Haus Pinto besonders gerühmt wird.

Die Weinregion Lissabon ist mit ausreichend Niederschlägen gesegnet, sodass Familie Cardoso Pinto auf eine künstliche Bewässerung ihrer Weinberge verzichten und der Natur ihren Lauf lassen kann. Die reifen Früchte werden von Hand gelesen. Nur die besten Trauben werden auch wirklich für die eigenen Weine verwendet. Die restliche Ernte verkauft der Weinhersteller an andere Erzeuger. 

Weitere Informationen zu Quinta do Pinto

Anschrift
Firmenname:Quinta do Pinto, SA.
Straße:Aldeia Galega da Merceana
Ort:2580-081 Alenquer/Lisboa
Land:Portugal
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:http://www.quintadopinto.pt/
E-Mail:quintadopinto@quintadopinto.pt
Facebook:https://www.facebook.com/quintadopinto/
Telefon:+ 351 969 956 442
Fax:+ 351 263 769 202
Lokalisierung
Unternehmen
Gründungsjahr:2002
Eigentümer:António Cardoso Pinto
Wein
Rebfläche:63 Hektar
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •