Stefan Bönsch

Stefan Bönsch

Stefan Bönsch

Weingut Stefan Bönsch

Der Winzer

Stefan Bönsch ist im schwierigen Wein-Jahrgang 1977 geboren. 1998 begann er seine Weinkarriere mit einer Ausbildung zum Winzer beim Staatsweingut Schloss Wackerbarth in Radebeul. Bis auf ein kurzes Intermezzo in Österreich, blieb er fast 14 Jahre ein „Wackerbarthsches Kellerkind“. Nach der Meisterausbildung 2011 in Weinsberg waren das Weingut Matyas in Coswig und die Weinmanufaktur von Anja Fritz und Martin Schwarz in Meißen weitere Stationen.

Seit 2006 bewirtschaftet Stefan seine eigenen Lagen. 2013 und 2015 kamen weitere hinzu und auch 2019 konnten wieder neue Reben auf den Terrassen der Elbhänge gesetzt werden. In zwischen ist er bei 2 ha angekommen.

Weinflasche Stefan Bönsch

Sein Rebsortenspiegel umfasst folgende weiße Reben:

  • Riesling
  • Scheurebe
  • Traminer
  • Grauburgunder
  • Grüner Veltliner

Neben Spätburgunder experimentiert Stefan Bönsch aktuell mit Syrah und 2 bis 3 roten Piwis.

Die Aufnahme in den „Gault&Millau“ (2018 Erste Traube) und auch die Aufnahme in den „Vinum Wineguide“ (Erster Stern) sind Zeichen für eine stetige und gesunde Entwicklung die das Weingut macht.

Seit 2017 ist der ehemalige Gasthof „Zum Kellerberg“ Heimat für die Familie Bönsch. Neben einem Gewölbekeller für die Holzfässer bietet er genügend Platz für Edelstahltanks und ein Flaschenlager. Auch eine Ferienwohnung und Räume für Weinverkostungen und andere Events gehören zum Weingut. Wie auch bei seinen Weinen, unterliegt das Weingut einer stetigen Entwicklung.

Das Konzept

Nachhaltig?! Weinbau ist und bleibt eine Mono-Kultur. Die Reben stehen mehr als 30 Jahre an „ihrem Fleck“ und sollen Jahr für Jahr perfektes Traubenmaterial hervorbringen. Für Stefan Bönsch und seine Frau Andrea bedeutet nachhaltiges Arbeiten den Verzicht auf jegliche Herbizide und Insektizide. Das bedeutet, der Pflanzenschutz beginnt schon bei der Versorgung und Düngung der Reben. Je kräftiger und besser versorgt die Pflanzen sind, umso geringer ist das Risiko, von Krankheiten befallen zu werden. Viele der Arbeiten im Weinberg erhöhen nicht nur die Qualität der Trauben, sondern stärken die Widerstandskraft der gesamten Anlage mit allen Pflanzen und Tieren.

Portrait Stefan Bönsch

Auch tragfähige und vertrauensvolle Beziehungen zu den Lieferanten, Kunden und den Menschen, mit denen das Weingut Bönsch zusammenarbeitet, bedeutet Nachhaltigkeit. Regionales und ökologisches Denken und Handeln steht im Vordergrund und ist Grundlage für jede Entscheidung.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Inhalt 0.75 Liter (35,87 € * / 1 Liter)
70631-DE-RW-PN-001-15
Inhalt 0.75 Liter (21,32 € * / 1 Liter)
70631-DE-WW-SC-001-16
Inhalt 0.75 Liter (21,32 € * / 1 Liter)
70631-DE-WW-GB-001-16
Inhalt 0.75 Liter (15,45 € * / 1 Liter)
70631-DE-WW-BL-001-16
Inhalt 0.75 Liter (20,65 € * / 1 Liter)
70631-DE-RO-PN-001-16

Weitere Informationen zu Stefan Bönsch

Anschrift
Firmenname:Weinküfermeister & Winzer Stefan Bönsch
Straße:Kirchstraße 13
Ort:01465 Langebrück
Land:Deutschland
Region:Sachsen
Kontinent:Europa
Kontakt & Web
Website:https://stefanboensch.wordpress.com
E-Mail:stefan-boensch@gmx.de
Facebook:https://www.facebook.com/winzerstefanboensch/
Telefon:0176 575 04 329
Lokalisierung
Stefan Bönsch
Unternehmen
Gründungsjahr:2006
Geschäftsführer:Stefan Bönsch
Wein
Rebfläche:2 ha
Reberziehung:Halbbogen
Top