Einfach, frisch und voller guter Sachen – Mangold-Lachs-Nudeln

Ein genussvoller Moment kennt keine Zeit, doch fehlt sie uns von Zeit zu Zeit. Dabei gibt es genug locker-leichte Speisen, die in wenigen Minuten gezaubert sind. Und so ein Korken ist sowieso schnell gezogen, sofern man auf einen gemütlichen Abend mit Freunden oder Familie aus ist. 

Unsere Empfehlung: Mangold-Lachs-Nudeln und ein knackiger Weißburgunder – keine 20 Minuten Vorbereitungszeit und ein Moment, von man Stunden zehrt. 

Mangold hat Saison und Lachs ist mitunter der beliebteste Speisefisch – beidem sagt man nährstoffreiche Eigenschaften zu. Omega 3, Vitamin K, alles da und doch nur nebensächlich, wenn die Kombination aus würzigem Geschmack und cremiger Note die Gaumen von Genussmenschen umschmeichelt.   

Knuspriger Lachs auf Mangold-Nudeln mit Weißwein-Sahne-Soße

Mit diesem Rezept gelingt in 20 Minuten oder weniger eine passende Speise für den Frühling und Sommer. Mangold bereitet man allerdings am besten frisch zu, also idealerweise direkt vom Markt in den Topf. 

Solange Mangold-Saison ist, sollte man sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen. Denn der lang vergessene und seit kurzer Zeit wiederentdeckte Klassiker steckt voller guter Dinge – besser als Spinat schmeckt er obendrein. 

Das Rezept für Lachs-Mangold-Nudeln

Man benötigt für 4 Personen:4 Lachsfilets

– 2 Schalotten oder Zwiebeln

– 1 Bund Mangold

– 1 Becher Sahne

– 2 Zehen Knoblauch (gerne mehr bei Bedarf)

– 200 ml Weißwein (Carnol Weißburgunder 2018 – Rottensteiner)

– Salz

– Pfeffer

– Olivenöl

– Nudeln

Der Lachs

Den Lachs unter Wasser säubern und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Beide Seiten kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. In eine vorgeheizte Pfanne Öl hinzugeben und die Lachsfilets auf beiden Seiten für etwa 2-3 Minuten anbraten. Es lohnt sich, die Seite mit der Haut besonders scharf und knusprig anzubraten. Zur Seite stellen und warm halten.

Mangold-Nudeln mit Weißwein-Sahne-Soße

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und Nudeln zubereiten.

Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden. Mangold waschen und ebenfalls in gewünschte Häppchengröße portionieren. Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und aufheizen. Nun die Zwiebeln in die Pfanne geben und andünsten. Als nächstes den Knoblauch hinzugeben. Mit dem Weißwein ablöschen und Mangold (wahlweise auch Pilze – je nach Geschmack) in die Pfanne geben. Ist der Mangold in sich zusammengefallen, die Sahne in die Pfanne gießen. Mit Salz, Pfeffer nach Geschmack würzen und bei leichter Hitze aufkochen. Auch Chilipulver, Muskat oder Estragon sowie Honig oder Dijon-Senf sind passende Würzmittel für die Soße. Die Nudeln in die Pfanne geben, gut durchmischen und auf einem Teller anrichten.

Zum Schluss das Lachsfilet auf den Teller geben und mit etwas Olivenöl beträufeln. Alternativ kann der Lachs auch kleingerupft werden und mit in die Mangold-Sahne-Kombination gegeben werden.  

Weinempfehlung zur Lachs-Mangold-Nudeln

Fertig ist ein feines Essen in weniger als 20 Minuten. Dazu servieren wir denselben Weißwein, den wir bereits im Essen verwendet haben. Empfehlenswert ist der italienische Carnol Weißburgunder vom Rottensteiner Weingut allemal. 

Rebsortenrein und elegant bringt dieser trockene Weißwein sein sanftes Zitronengelb in die leichte Fischspeise. Die fruchtigen Anklänge hingegen komplementieren die kräftige Würze des Mangolds und werden von feinen Blütenaromen abgerundet. Passt einfach zusammen und bereichert einen gemütlichen Tag – vor, während und nach dem Essen.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.