Einfach gut Gemüse grillen – das Allrounder-Gemüsepäckchen

Sonne heißt Sommer, heißt Grillen. Es muss ja nicht immer Fleisch sein – oder Alufolie. Locker-leichte und leckere Gemüsepäckchen sind daher bei unseren Grillfesten feste Größen, damit der Teller vor Farbe strotzt. Rote und gelbe Paprika, orange Möhren, grasgrüne Kräuter sowie Feta, weiß wie das Schaf. Das Gute an so einer Gemüsetasche: da passt allerlei rein. Ganz nach eigenen Gelüsten und Genüssen bastelt und zwirbelt man sich seine Ingredienzien in die Tasche und entdeckt, was schmeckt. 

Ob als Beilage oder Hauptgericht – Gemüsepäckchen schnüren und genießen

Für eine schmackhafte Gemüsetasche braucht’s auch gar nicht viel. Oder eine ganze Menge – die Wahl liegt bei jedem selbst. Grob gesagt: Gemüse, Käse, Gewürze. Wobei man natürlich auch auf Käse verzichten kann, damit mehr Platz für frisches Gemüse ist. Wichtig ist uns nur Eines: keinerlei Alufolie kommt zum Einsatz. Säure und Salz, wie es gern und oft in Gemüsepäckchen vorkommt, können Aluminiumionen lösen. Die gehen dann in unser frisches Gemüsetäschlein über und auf diese Zutat können wir gut verzichten. Die clevere Alternative: Back- oder Pergamentpapier – beides das Gleiche, beides bekommt den grünen Daumen nach oben. 

Gemüsepäckchen für den Grill: Das Rezept

Hierbei handelt es sich lediglich um unsere Lieblingskombination, aber natürlich sind euch bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt. Auch in der Menge der einzelnen Zutaten liegt die Würze, daher können wir auf eine genauere Angabe verzichten. Erlaubt ist, was schmeckt. =) 

Kunterbunt und besonders lecker – die Zutaten für unser Gemüsepäckchen

Das wird gebraucht:

-Paprika (rot, gelb, grün)

-Cocktailtomaten

-Zucchini

-Möhre

-Knoblauch

-Feta

-Liebstöckel (frisch)  

-Thymian (frisch)

-Rosmarin (frisch)

-Salz

-Pfeffer

-Paprikapulver

-Chiliflocken

-Balsamico Essig

-Olivenöl

Weitere leckere Ingredienzien zum Ausprobieren: Spargel, Mais, Champignons, Frühlingszwiebeln, Avocado, Bohnen, Mozzarella, Bergkäse oder Salbei

Und so geht´s: 

1: Kräuter und Knoblauch fein hacken und mit dem Olivenöl und einem Schuss Balsamico in einer Schüssel vermengen. 

2: Das Gemüse unter kaltem Wasser waschen und mundgerecht schneiden. Käse ebenfalls in Stücke zerteilen.

3: Das Pergamentpapier ausrollen und in Form bringen. Benötigt wird etwa die Form eine A4 Blattes, mal größer, mal eher quadratisch. Das kommt auf die Menge in den Gemüsepäckchen an. Hier gilt es auszuprobieren. 

4: Nun zweimal Pergamentpapier aufeinander auf einen Tisch legen. 

5: Gemüse und Käse in der Mitte des Pergamentpapiers verteilen und mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Paprikapulver würzen.  

6: Etwas Kräuter-Öl-Balsamico-Gemisch über das Gemüse geben.

7: Das Ganze zu einem Päckchen formen und die Enden festzwirbeln.

8: Nun ab mit der Gemüsetasche auf den Grill. Nicht in die Mitte, eher an den Rand. Leichte Wärme reicht schon aus, sodass nach 20-30 Minuten das Gemüse gar und der Käse cremig ist. 

9: Alternativ kann das Gemüsepäckchen auch im Ofen zubereitet werden. Hierfür das Paket in den mit 200 °C vorgeheizten Ofen geben und für circa 30 Minuten backen lassen.

Rebenglut – Weinstöcke zum Grillen
Natürlich grillen wir gerne und Wein schmeckt uns auch. Schwarze Finger beim Grillen und chemischen Zündstoff brauchen wir hingegen nicht. Daher feiern wir das Rebenholz von Rebenglut. Zündet schnell, glüht lange und fein riechen tut’s obendrein – findet Mensch und Grillgut gleichermaßen gut. Die Knorze sind rundum die clevere Alternative zur Holzkohle und nicht nur für Wein-Enthusiasten eine kapitale Anschaffung für die Grillsaison. Wir werden nicht dafür bezahlt, euch die Weinstöcke zum Grillen ans Herz zu legen. Das machen wir einfach so aus Überzeugung.      

Harmonie im Paket – Gemüsepäckchen und Wein

Leicht, locker, spritzig – die Grillsaison mit Gemüsepäckchen und Weißwein schmeckt jedem

Die locker-leichte Speise ist einfach ein herrlicher Genuss. Wozu braucht’s da noch etwas anderes. Seit seiner Entdeckung kommt so ein Gemüsepäckchen auch solo immer gut an. Gut passt dazu ein knackiger Weißwein, der das Gemüsepäckchen erst richtig auf die Reise um unsere Geschmacksknospen schickt. Der rebsortenreine Grüner Veltliner Federspiel aus der Domäne Wachau sorgt für fruchtige Noten zum Gemüsegericht. Im grün-gelben Kleid stecken reife Äpfel und zarte Kräuternoten. Gekühlt bei 9 °C versorgt Sie der Federspiel Weißwein mit der nötigen Frische an sonnigen Sommertagen. 

In dem Sinne: Die Päckchen-Verschicker von VINELLO wünschen Ihnen schmackhafte Genussmomente und eine leckere Grillsaison.     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.