Ampeleia Maremma Rotweine – Spitzenweingut Italien

Der Wein Ampeleia verkörpert die Vielfalt und damit das ungeheure Potential seines natürlichen Umfeldes. In diesem Sinne ist er ein Ursprungswein. Ein Wein, der sich in seinem ureigenen Charakter unterscheidet von allen Weinen aus anderen Gebieten der Maremma und von den meisten in Italien. Durch das Zusammenführen von Anbauflächen in verschiedensten Höhenlagen, welche teilweise weit voneinander entfernt liegen, entstand so eine Vielfalt an microklimatischen Wachstumszonen.

Angefangen hat alles mit dem Ampeleia, dem Wein und nicht dem Weingut. Mit der Idee von einem Wein, einem Wein wie Seide – fließend und elegant. Sein Charakter gibt die nächsten Schritte vor. Geeignete Rebgärten und Rebsorten werden gesucht. Ein abgelegener Teil der südlichen Toskana scheint wie geschaffen für den gewünschten Wein – denn hier erfüllt eine seltene Vielfalt an Böden, Höhenlagen und klimatischen Bedingungen die besonderen Ansprüche.

Im Jahr 2002 findet sich ein geeignetes Gut zum Kauf, schrittweise wird Land hinzuerworben. Heute sind es gut 50 ha mit Cabernet Franc, Sangiovese und fünf weiteren Rebsorten. Der Weg ist bereitet für einen Wein, dessen Charakter im Terroir, im Rebgarten, wurzelt – der Ampeleia. Daraus erklärt sich auch der Name: griechisch im Kern („ampelos“, der Rebstock), italienisch im Klang.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn