Château de Mercués / Cahors und Georges Vigouroux

Georges Vigouroux erwarb das Château  Mercués erst im Jahre 1983. Dieses damals verlassene Schloss aus dem 13. Jahrhundert befindet sich zwischen den Orten Mercués und Gaillac nordwestlich von Cahors oberhalb des Flusses Lot. Als eines der schönsten Schlösser Frankreichs erlebte es eine wechselvolle Geschichte und wurde von den Anwohnern teilweise auch als Verteidigungsanlage genutzt.

Einst war die Landschaft rings um das Château  Mercués mit Wein bepflanzt, so dass man sich 1987 entschied neue Weinberge anzulegen, diese sind sehr dicht bepflanzt, wobei der Ertrag pro Rebstock streng beschränkt wird, um möglichst vollreife und gehaltvolle Trauben zu erlangen. Über 50% der Fläche sind geprägt von der Rebsorte Malbes, die über 75% der Fläche beansprucht, während ansonsten Merlot und Tannat angebaut werden.

Parallel wurde das Château zu einem edlen Treffpunkt für weininteressierte Gäste umgebaut, so dass heute das Château Mercués ein Luxushotel beherbergt.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn