Chateau du Grand Moueys Bordeaux Weine Frankreich bei VINELLO.de

Chateau du Grand Moueys. Das Schloss am rechten Ufer der Garonne stammt aus der Zeit vor der Französischen Revolution. Die historischen Ursprünge gehen noch viel weiter zurück: Die Besitzung soll im Mittelalter den Tempelherren gehört haben, die König Philip IV im Jahre 1307 verhaften ließen – daher der Name des Zweitweins Les Templiers. Das Gut erlebte daraufhin eine sehr wechselvolle Geschichte. Im Jahre 1874 brannte das Schloss vollständig nieder und wurde im neonormannischen Stil, in dem es sich bis heute präsentiert, wieder aufgebaut. Die Familie Bömers hat das Schloss liebevoll restauriert und enorme Investitionen in Keller und Weinberge geleistet, die heute, 19 Jahre nach dem Erwerb, eindrucksvolle Resultate zeitigen.

Die Rotweine werden aus den klassischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot vinifiziert. Nach einer drei- bis vierwöchigen Maischegärung, die eine optimale Extraktion der Farb und Gerbstoffe garantiert, werden die Weine fünf bis zehn Monate lang je zur Hälfte in neuen und einjährigen Eichenfässern ausgebaut. Unter der technischen Leitung der jungen, begabten Önologin Karine Lemaitre hat das Chateau einen großen Sprung in Bezug auf Eleganz und Zugänglichkeit gemacht. Eine Entwicklung, die sich mit dem 2007er und dem grandiosen, in 6er Holzkiste verfügbaren 2009er Jahrgang fortsetzt. Die Bordelaiser Spezialität Clairet, einen im Saignée-Verfahren rosefarben gekelterter Rotwein, den man gut gekühlt genießt, verdanken wir einer Vorliebe der Engländer, die während ihrer 300jährigen Herrschaft in Aquitanien die Bereitung eines kurz vergorenen Rotweins förderten. Großes Lob erntet Karine Lemaitre für ihren Bordeaux Blanc Sec.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn