Château Minuty – Rosé von der Côte d’Azur

Seit knapp 300 Jahren ist die Familie Matton im Weinbau verwurzelt – zuerst auf der Domaine Chateauneuf in Vidauban, an der ehemaligen Route Napoléon, dann auf Château Minuty. Einst war dieses Chateau das Juwel der Familie Germondi gewesen, die auf der Halbinsel zwischen Calvaire und dem Golf von Saint-Tropez rund 2000 Hektar Ackerland besaßen und das Château als auch die dazugehörende Kapelle erbauten. Gabriel Farnet, der Großvater der heutigen Besitzer, kaufte 1936 das Chateau und restaurierte es zu seiner einstigen Pracht. Schon 1955 wurde es als eines von 23 Weingütern der Region als „Cru Classé des Côtes de Provence“ klassifiziert. Fortan sind die Weine von Château Minuty nicht selten in den Villen, Hotels und großen Restaurants entlang der Côte d’Azur zu finden, diesen Ruf konnte sein Sohn Etienne Matton noch ausbauen. Dieser ist selbst viele Jahre Vorsitzender der Klassifizierten Gewächse der Region gewesen und konzentrierte sich nun auf typisch regionale Rebsorten, auf eine strenge Ertragsreduzierung und eine konsequente qualitätsorientierte Vinifikation. Inzwischen wird das Château Minuty von der dritten Generation betrieben – die Brüder Jean-Etienne und François Matton, der eine Betriebswirt, der andere Önologe. Sie setzen ganz auf ein jugendliches, aber dennoch anspruchsvolles Renommee, in dem sie sich auf frische, elegante und schlanke Rosé-Weine konzentrieren.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn