Conte Spagnoletti Zeuli – Apulische Weine mit Tradition

Conte Onofrio Spagnoletti Zeuli

Conte Onofrio Spagnoletti Zeuli

Seit über 350 Jahren gehört die Familie der Grafen Spagnoletti Zeuli zu den Feudalherren der Region um das berühmte Castel del Monte bei Andria. Diese Region gehört aufgrund ihrer besonderen, durch die Alta Murgia Hügel- und Gebirgszüge geprägten Geografie und ihres außergewöhnlichen Klimas mit trockenen und heißen Tagen und der Abkühlung in den Nächten zu den höchst eingeschätzten Herkünften in ganz Süditalien. Diese Region wird geprägt durch die Alta Murgia Hügel- und Gebirgszüge und verfügt über ein ganz außergewöhnliches Klima mit besonders trockenen und heißen Tagen, aber recht kalten Nächten und gehört daher zu den besonders geschätzten Weinregionen in ganz Süditalien.  Hier wurde schon vor 3000 Jahren von den Phöniziern und Griechen Wein angebaut. Nicht umsonst wurde den Weinen schon in den 70er Jahren der Status D.O.C. zuerkannt.

Neben 120 Hektar Weinbergen kultiviert Graf Onofrio Spagnoletti Zeuli über 200 Hektar Olivenhaine, die das berühmte Olivenöl der DOP Region Terra di Bari liefern. Seine besondere Leidenschaft gilt den roten autochthonen Rebsorten Nero di Troia und Aglianico. Die Rebsorte Nero di Troia (dt. “Traube von Troja“), die mit einer Rebfläche von rund 2.000 Hektar, fast nur noch in Apulien angebaut wird, wurde wahrscheinlich nach dem Ort Tróia nahe Foggia benannt. Es wird aber,  auch vermutet, dass sie bereits von den Griechen aus dem legendären Troja in Kleinasien mitgebracht wurde.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn