Domaine Carneros Pinot Noir Weine USA by Taittinger

Bereits Ende der 1970er Jahre hatte Claude Taittinger, der fest an die Zukunft amerikanischer Weine glaubte, nach einem passenden Stück Land gesucht, um hier ein US-amerikanisches Weingut zu errichten. An der kalifornischen North Coast, genauer gesagt, in der Appellation Carneros, im südlichen Zipfel von Napa und Sonoma County, findet er endlich das perfekte Terroir. Die besondere Bodenformation und das generell leicht kühlere Klima bieten gerade den Champagner-Reben Chardonnay und Pinot Noir ideale Wachstumsbedingungen. Und damit beste Voraussetzungen für die Bereitung exquisiter Sparklings! Im Jahr 1987 gründet Taittinger gemeinsam mit der Cobrand Corporation die Domaine Carneros.

Zwei Jahre später ist auch das im Chateau-Stil des 18. Jahrhunderts erbaute Weingut mit eigener Kellerei und einem großzügigen Besucherzentrum fertig gestellt. Architektonisch ist das Gebäude dem Château de la Marquetterie, südlich von Epernay nachempfunden (ebenfalls im Besitz der Familie Taittinger). 2003 kommt eine topmoderne Anlage hinzu, die ausschließlich der Bereitung von Pinot Noir-Weinen vorbehalten ist. Noch im Gründungsjahr 1987 hatte Claude Taittinger persönlich die versierte Eileen Crane als Winemaker und Weingutsmanagerin engagiert. Seither leitet und überwacht Crane alle Aktivitäten der Domaine Carneros. 1987 beaufsichtigt sie die Planung und Entwicklung des Weinguts mit allen Weinbergen und technischen Anlagen. 2003 steuert sie den Bau des zweiten, exklusiv für Pinot Noir eingerichteten Kellereigebäudes im Stil einer alten Remise, das übrigens heute die Kellerei mit der weltweit größten Fotovoltaikanlage ist

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn