Domdechant Wernersches Weingut mit Riesling Wein aus Deutschland

Dr. Franz Werner, der Namenspatron dieses traditionsreichen Rheingauer Weinguts, gehörte zu den bedeutendsten Persönlichkeiten seiner Zeit. Im 18. Jahrhundert hatte er den in den französischen  Revolutionskriegen zerstörten Mainzer Dom vor dem Abbruch gerettet und ihn als Bistumsverweser wieder aufgebaut. Das Weingut, das heute noch nach ihm benannt ist, erwarb er 1780 vom Grafen York. 1795 fand dort die erste Weinversteigerung statt. Und noch ein weinhistorisch bedeutsames Datum verbindet sich unmittelbar mit diesem Weingut: Als der Riesling 1435 erstmals urkundlich Erwähnung fand, wurden als sein Standort die Hochheimer Weinberge genannt – und damit eben jene Wernerschen Lagen, die aufgrund ihres einzigartigen Mikroklimas bis heute zu den besten Riesling-Terroirs des Landes zählen. Stolze 90 Prozent der Rebflächen sind offiziell für den Anbau von Ersten Gewächsen geeignet. Diese fantastische Grundlage verhilft den Rieslingen des Guts auch auf internationaler Bühne zu höchsten Ehren.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn