Domini Villae Lanata – Köstlichkeiten aus Cossano Belbo

Die Villa Lanata ließ sich 1880 der Kardinal Giovanni Battista Lanata aus Genua als Sommersitz für ihn und seine Domherren inmitten eines steilen Hanges am Fluß Belbo erbauen. Die Familie Martini kaufte und restaurierte die Villa Lanata um für die Weine aus ihren Familienweinbergen einen Platz zu finden und sich damit einen langjährigen Wunsch zu erfüllen. Seit Generationen ist Wein nicht nur ein Wirtschaftszweig, sondern Tradition und Leidenschaft.
Villa Lanata ist heute der Sitz eines Agrarbetriebes mit mehr als 50 Hektar Weinbergen und bildet eine architektonische Insel im Herzen der Langhe. Die bunte Fassade der Villa ist weithin sichtbar. Von Cossano Belbo aus erstreckt sich das Pavesetal, das von den abschüssigen Moscato-Weinbergen umgeben wird wie von einem Garten.Dies ist der Enstehungsort des einzigartigen Moscato d´Asti DOCG.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn