La Corte Primitivo Rotwein Italien aus Apulien

Im 16. Jahrhundert gründeten die Barone der Familie Mattei in Novoli das Adelsgut La Corte, tief im Süden Apuliens. Es liegt in der Nähe der Stadt Lecce, berühmt durch ihre barpcken Bauten. Der gebürtige Armenier, Vahe Keushguerian, Weinkenner, Lebemann und Visinär, hatte bereits in Armenien und in der toskana große Erfolge mit seinen Weingütern.  1998 erwirbt er die Weinberge des Gutes, auf denen sich bis zu 80 Jahre alte Rebstöcke befinden. Er konnte den rebommierten australischen Spitzen-Önologen Chris Ringland – Robert Parker gab seinem Three Rivers Shiraz sensationelle 100 Punkte – für dieses außergewöhnliche Projekt begeistern. Dritter im Bunde ist Giuseppe Caragnulo, ein gestandener apulischer Winzer, der mit dem Klima, den Weinbergen und den Rebsorten seiner Heimat bestens vertraut ist.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn