Laroche L’Avenir Pinotage Weine aus Südafrika

Südafrika zur „Neuen Welt“ zu zählen verschleiert ein wenig die Tatsache, dass hier seit rund 350 Jahren Weinbau kultiviert wird. Bereits um 1655/56 kommen die ersten Reben aus Europa, 1659 entsteht daraus der erste am Kap angebaute Wein. Knapp zwanzig Jahre später, 1678, gründet Gouverneur Simon van der Stel etwa 50 Kilometer südlich von Kapstadt die Stadt Stellenbosch. Die damit zweitälteste Stadt Südafrikas entwickelt sich schnell zum Herzstück des südafrikanischen Weinanbaus oder, um es mit Hugh Johnson zu sagen, zum „Napa Valley des Schwarzen Kontinents“. Am westlichen Kap herrschen bei nahezu mediterranem Klima, mit heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern, ideale Wachstums- und Reifebedingungen für die Reben. Regen fällt meist während der Herbst- und Wintermonate von Mai bis August und im Sommer bringt eine stete Meeresbrise, die von der False Bay Küste herüberweht, sanfte Kühlung. Angesichts dieser Historie erscheint das Weingut L’Avenir recht jung.

Der 1992 in Stellenbosch gegründete Besitz hat sich von Anbeginn auf die Erzeugung feiner Weine von Weltklasseniveau spezialisiert. Die 55 Hektar Reben wachsen in bester Sonnenlage an den Nord-, Süd- und Südwesthängen, wo sie die frischen Ozeanbrisen genießen, die vom 15 Kilometer entfernten Atlantik herüberwehen. Der beredte Name (l’Avenir = die Zukunft) spricht für sich, denn der Besitz positioniert sich innerhalb nur weniger Jahre an der Spitze des südafrikanischen Weinbaus. Heute zählt L’Avenir zu den besten Weinerzeugern Südafrikas und ist so etwas wie ein nationales „Icon-Label“. Im Oktober 2005 gelingt es dem berühmten Chablis-Winzer Michel Laroche, das Weingut in Stellenbosch seinen Gründern abzukaufen

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn