Laroche Wein Frankreich aus Chablis

Die Region Stellenbosch liegt nur ca. 45 km östlich von Kapstadt und erhielt ihren Namen durch ihr Zentrum, die Universitätsstadt Stellenbosch. Es ist ein sehr altes Weinbaugebiet und seit jeher vor allem für seine Rotweine berühmt. Die Gebirgsketten um die Stadt herum bilden den Hintergrund für die malerischen rebbewachsenen Hügel. Die unterschiedlichen Böden in den Tälern und an den Hängen bieten den hier ansässigen Top-Weingütern eine Reihe von unterschiedlichen Weinstilen, mit denen sie ihren Cuvées Komplexität verleihen können. Der nahe Ozean mäßigt den Einfluss der hohen Temperaturen.

Mit einer Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht, ist Zonnebloem heute einer der angesehensten Namen im südafrikanischen Weingeschäft. Das eigenständig geführte Weingut ist eines der Flagschiffe der Stellenbosch Farmer´s Winery. Das junge Winemaker-Team nutzt die enormen Möglichkeiten durch die großen Investitionen in moderne KellMichel Laroche, der das Familienweingut heute in 5. Generation leitet, ist einer der weltweit renommiertesten Chardonnay-Experten. Für seine konsequente Arbeit wurde er 1997 von der Französischen Fachzeitschrift „La Revue Vinicole Internationale“ zum „Wine Man of the Year“ gewählt. Sein Erfolgskonzept besteht aus der konsequenten Arbeit mit niedrigen Erträgen, dem Respekt der Natur, der Lese zum optimalen Reifezeitpunkt und einem sehr überlegten und vorsichtigen Einsatz der Technik. Nur mit solcher Sorgfalt gelingt es, die Weine diesen deutlichen Terroir- und Lagencharakter ausdrücken zu lassen, der die Laroche-Qualitäten vom Petit Chablis bis zu den Grands Crus auszeichnet. Die Ausstattung der Weine akzentuiert die 3 Sinne des Weingenießers: das Sehen, Riechen und Schmecken, symbolisiert durch Auge, Nase und Mund, die im Zentrum des Labels LAROCHE eingeschlossen sind. Die Appellation Chablis hat bereits seit 1938 AOC-Status. Das knapp 3.000 ha Rebfläche umfassende Anbaugebiet ist in vier Qualitätsstufen unterteilt: Grand Cru (7 Lagen/100 ha), Premier Cru (40 Lagen/734 ha), Chablis und Petit Chablis.

Die besten Lagen befinden sich am Südwesthang direkt gegenüber dem Städtchen Chablis. Die Böden bestehen hier aus dem so genannten „Kimmeridge“, der sich aus Kalkstein, Ton und fossilen Austernschalen zusammensetzt. Chablis zählt offiziell zum Burgund, obwohl die Region 100 km nordwestlich von Beaune eigentlich näher an der Champagne liegt. Deshalb auch fand man die Chablis Weine früher eher in Reims und Epernay als im Burgund.ranlagen, um authentische und reintönige Weine herzustellen.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn