Montes Weine

Montes, das Gebirge und Montes Weine
In Chile, dem schmalen lang gestreckten Land im Südwesten von Südamerika wurden die Montes Weine nach einem Teil des mächtigen Gebirgszuges der Anden, der ­Montagne, benannt. Die schon im Altertum von den Römern kultivierten Reben sind schon seit Langem in der Neuen Welt angekommen und insbesondere die hervorragenden Montes Weine sind bei den Kennern eines guten Tropfens beliebt. Aber nicht nur der Gebirgszug war namensgebend für die Montes Weine . Die Bezeichnung Montes Weine leitet sich auch von dem Weinexperten Aurelio Montes ab.Der Anbau von Wein erfolgte in der Montagne Chiles bereits recht früh. Im 19. Jahrhundert wurden aus der Hochburg des europäischen Weines, Frankreich, Rebstöcke an das Land am Pazifik eingeführt. Schon damals genossen die aus diesen Stöcken gekelterten Weine einen sehr guten Ruf.

Das Weingut Montes wurde im Jahre 1988 von Aurelio Montes gegründet. Hierbei wurde der Gründer von drei weiteren Experten unterstützt, sodass sich die Qualität der Montes Weine schnell herausbildete. Heute erreichen Montes Weine die höchsten Auszeichnungen und gelten als Maßstab für qualitativ herausragende Weine aus Chile.

Montes Weine setzen Maßstäbe

In der Region, in der Montes Weine produziert werden, hat Aurelio Montes einen entscheidenden Anteil an deren Güte, denn hierzu wurden von ihm Winzer aus verschiedenen Teilen des Landes ausgebildet. Das Weingut Discover Wines, das sich im Curico Valley befindet, profitiert in hohem Maße von dem reichen Erfahrungsschatz Aurelio Montes und dessen Winzern. Im Weingut Discover Wines erzeugte Montes Weine stehen schon seit 1980 stellvertretend für die Weinkultur Chiles.
Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn