Probleme der Winzer in Südafrika: Der Pavian bevorzugt die für teuren Wein gepflanzten Rebsorten

Die Weinlese in Deutschland beginnt zwar erst gegen Mitte oder Ende September, dennoch gibt es für die Winzer bis dahin verschiedenste Probleme. In Deutschland sind die größten Probleme der Winzer die Reblaus und der Mehltau, die es zu bekämpfen gilt, damit die Ernte bei der Weinlese in Deutschland möglichst einträchtig wird. Ganz andere Probleme haben dagegen die Winzer in Südafrika. Viele teuren Weine kommen aus Südafrika, doch eine Affenplage bereitet den dortigen Winzern zunehmend Probleme – besonders der Pavian ist ein Plünderer der Weinberge.

Ausgehungerte Paviane plündern dabei am liebsten die für den teuren Wein angepflanzten, hochwertigen Rebsorten. Die Affen schleichen sich dazu auf die Weinberge und pflücken genüsslich die besten Trauben von den Reben. Dabei scheinen die Affen, besonders der Pavian, geradezu Feinschmecker zu sein, denn die bevorzugten Sorten, die von ihnen verspeist werden, sind Spätburgunder und Chardonnay. Begründet liegen die Plünderungen auf den Weinbergen in der immer weiteren Ausdehnung in die Lebensräume der Affen. Die Weinlese in Südafrika ist von Januar bis März – Berichten der Winzer zufolge sind die Traubendiebstähle durch die Affen in diesem Jahr besonders hoch.

Mit solchen Problemen haben die Winzer in Deutschland zum Glück nicht zu kämpfen, doch die Reblaus und der Mehltau können ebenfalls großen Schaden anrichten. Bis es soweit ist, dass die Weinlese in Deutschland beginnt, vergeht noch viel Zeit, doch die Winzer müssen immer wieder nach Ihren Trauben sehen und die Weinberge inspizieren. Dafür ist die richtige Arbeitskleidung notwendig, zu der vor allem Arbeitsschuhe gehören. Festes Schuhwerk ist selbstverständlich auch bei der Weinlese ab Mitte September für die Erntehelfer wichtig. Vor allem für den Eiswein, dessen Weinlese in Deutschland meist erst im Dezember stattfindet, sind Sicherheitsschuhe von Vorteil, um einen festen Stand auf dem gefrorenen Boden zu haben

Zwar gibt es auch die Möglichkeit der Weinlese mit Maschinen, den sogenannten Vollerntern, die eine höhere Produktivität bieten, doch selbst hier geht nichts völlig ohne die Winzer und Erntehelfer. Gerade beim Einsatz von Maschinen zur Weinlese sollten für den Winzer oder Erntehelfer die Arbeitskleidung, Sicherheitsschuhe oder Arbeitsschuhe oberste Priorität haben.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Dieser Beitrag wurde gepostet in Allgemein.