Wein und Weine von Pago Ayles – Top Weingut aus Spaniens Carinena

Eine Oase in wüstenähnlicher Landschaft. Das ist der Eindruck, den Pago Ayles vermittelt. Und Pago Ayles ist nicht nur dort die Oase. Das Weingut ist in vielerlei Hinsicht eine Oase: Beispielsweise auch im spanischen Qualitätssystem. „Pago“ ist die höchste Qualitätsstufe und entspricht ungefähr dem französischen „Grand Cru“. Dieser Titel wird einem definierten Gebiet zuerkannt, wenn es über qualitative Einzigartigkeiten hinsichtlich Terroir (Boden, Klima) verfügt, und die Weine über einen langen Zeitraum eine konstant sehr hohe Qualität aufweisen. Pago Ayles ist eines der wenigen 12 spanischen Weingüter, die diesen Titel innehaben. In der DO Carinena und sogar der ganzen Region Aragón ist das Weingut weit und breit das Einzige. In Zusammenarbeit mit der Universität in Zaragossa hat das Weingut unzählige Prüfungsverfahren bestanden

Wenn man zu Pago Ayles reist, fährt man durch eine Landschaft, die sich mit ihren kahlen Felshängen trocken und unfruchtbar präsentiert. Zweifelsohne wird sich jeder fragen, wo denn engentlich der Wein angebaut wird und dann taucht plötzlich wie aus dem Nichts das Weingut Pago Ayles mit seinem spanischen Landhausstil auf, umgeben von grünen Rebstöcken, die zwischen 450 und 700 m angebaut werden. Insgesamt sind von den 3000 ha Landbesitz nur 70 ha (davon haben ca. die Hälfte den „Pago“-Status) mit Rebstöcken bepflanzt. Mehr geht nicht. Der Rest besteht aus unwirtlichen Bergen und Felsen, aber auch aus Getreideanbau. Mittels Tröpfchenbewässerung, die aus den Regenwasserbecken gespeist wird, erhalten die Reben das notwendige Wasser, um gesund gedeihen zu können. Trotz dieser erschwerten Bedingungen, kann sich die Kellerei in die „Pagos“ einreihen, und das mit Recht. Eine tolle Leistung!

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn