Weine vom Weingut La Vis aus Südtirol – Italien

Gegründet 1850 von der Familie Cembran, ist die Cantina La-Vis – im Herzen des Trentino gelegen – heute eine Weinbau- und Weinerzeugungsgenossenschaft unter der önologischen Leitung von Francesco Polastri. Sie vereint etwa 1400 Weinbauern, die sich mit liebevoller Sorgfalt der Kultivation und Pflege einer für den Weinbau bestens geeigneten Hügellandschaft annehmen. Die Produktionsanlagen befinden sich in Lavis, in der Nähe von Trento. Die Weinbauzonen dehnen sich von Lavis in Richtung Norden im Etschtal aus – bis hinauf zu den Hanglagen von Sorni und Meano und den charakteristisch terrassierten Weinbergen des Val di Cembra. Im Süden liegen die Weinbauzonen in der Gegen von Isera, im Vallagarina, und setzen sich bis zur Umgebung von Verona fort.

Die enge Verbundenheit der Cantina La-Vis zur Heimaterde spiegelt sich nicht nur in den Etiketten der „Simboli“-Linie wider. Diese zeigen deutlich die Symbole, die eng mit dem Weinberg verbunden sind: den Pflug, die Weinlese und die Kiepe. Auch im Vorantreiben zweier innovativer Projekte wird die Bindung an Region, Geschichte und Kultur deutlich. Ein Ziel war es, eine homogene Zonenaufteilung zu erreichen, die sowohl Natur als auch Anbaugebiete berücksichtigt, um so die geeignete Rebsorte am geeigneten Ort anzubauen. Desweiteren strebte man an, im Rahmen des Qualitäts-Projektes Weine zu produzieren, welche die Eigenschaften des Ursprunggebietes voll zur Geltung bringen – von der Erziehungsform in den Weinbergen bis zur Verarbeitung und Bearbeitung der Trauben.

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn