Zinsational Ravenswood

Die Wein-Spezialisten aus Kalifornien

Joel Peterson hat es sich von Anfang an groß auf die Fahnen vom kalifornischen Kultweingut Ravenswood geschrieben: „No Wimpy Wines!“ Der letzte „wimpy“ Wein wurde somit 1976  begraben, als der erste  „Dry Creek Zin“ aus dem Hause Ravenswood geboren wurde. Was hat es nun damit auf sich? Der Spanier würde sagen „No vinos sin huevos“, der Lateiner Nullum Vinum Flaccidum und im jiddischen würde man fordern: Kayn Nebbishy Vayn! Recht so, wer möchte schon schwächlichen, armen Wein trinken? Ob es es nun die Single Vineyard Weine (Lodi, Napa Valley, Teldeschi) oder die Vinters Blend Weine von Ravenswood sind, kräftig und charakterstark sind sie alle – alles andere ergäbe auch keinen Zin!

Jetzt Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn