A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Aglianico

Bei Aglianico handelt es sich um eine sehr alte, rote Rebsorte, die von den Griechen vor über 2500 Jahren nach Kampanien eingeführt wurde und sich bis nach Basilikata und Apulien verbreitete. Noch heute wird Aglianico hauptsächlich im Süden Italiens angebaut und gilt hier als eine der besten Rebsorten. Inzwischen erlangt die Traube aber auch außerhalb Italiens immer mehr Beachtung, so gibt es größere Aglianico Anpflanzungen in Kalifornien sowie Argentinien.

Aglianico ist eine Rebsorte, die einen vulkanischen Untergrund und tiefgründige Böden bevorzugt. Ihren prägnanten Charakter erreichen Aglianico Trauben bei einem langen Vegetationszyklus, der möglichst bis Ende Oktober - Anfang November dauert.

Die Charakteristik der Aglianico Weine

Aglianico Weine sind kraftvoll und zeichnen sich durch intensive Tannine, eine kräftige Säure und ihre tiefe, rubinrote Farbe aus. Aufgrund ihres hohen Gehalts an Tanninen benötigen Aglianico Weine meist einige Jahre der Reife, um ihre Qualität voll entfalten zu können.