A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Albana

Albana wird in der italienischen Region Emilia-Romagna angebaut. Die Albana-Trauben werden für den gleichnamigen Weißwein Albana di Romagna verwendet, der im Jahr 1987 als erster Weißwein den DOCG-Status erhielt. Ebenfalls aus Albana wird der Albana Spumante vinifiziert.

Geschichtliche Entdeckung der Albana Rebsorte

Erstmals wurde die Albana Rebsorte im 13. Jahrhundert erwähnt. Circa 4.500 Hektar Rebfläche in der Emilia-Romagna sind mit Albana bestockt. Es sind sehr hohe Hektarerträge möglich, was sich auf die Qualität der Weine niederlegt. .

Die Synonyme der Rebsorte Albana

Die Rebsorte Albana ist auch als Greco oder Greco di Ancona bekannt, jedoch nicht mit der Sorte Greco Bianco verwandt. Es wurde eine Verwandtschaft zur Rebsorte Garganega nachgewiesen, da die Eltern der Garganega Sorte verwandtschaftlich noch nicht genau bestimmt werden konnten, lässt sich dieses Verhältnis noch nicht präzisieren.

Abgesehen von den Synonymen Greco oder Greco di Ancona ist die Rebsorte Albana auch unter vielen weiteren Namen beispielsweise Albana a grappo longo, Albana a grappolo fitto, Albana a grappolo lungo, Albana della forcella, Albana di Bertinoro, Albana di Bologna, Albana di Forli, Albana di Gatteo, Albana di Lugo, Forcella, Forcellata, Forcellina, Forcelluta,Ribona, Riminese und Sforcella verbreitet.