A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Carinena

Bei Carinena bzw. Cariñena handelt es sich um eine rote Rebsorte, die in Spanien und hier vor allem in den Weinregionen Rioja, Priorat, Tarragona und an der Costa Brava angebaut wird. In der Rioja-Region ist Carinena unter dem Namen Mazuelo bekannt und ist neben Grenache und Tempranillo Bestandteil der Rioja-Weine.

Am bekanntesten ist die Rebsorte Carinena allerdings unter ihrem französischen Namen Carignan, denn Frankreich ist das bedeutendste Anbaugebiet derCarinena- (bzw. Carignan-) Rebe.

Weine, die aus Carinena-Trauben gekeltert werden, zeichnen sich durch ihre tiefe, dunkelrote Farbe sowie ihren Säure- und Tanningehalt aus, besitzen allerdings ein relativ schwach ausgeprägtes Aroma. Nichtsdestotrotz ist Carinena als Verschnittpartner für weiche Rebsorten beliebt. Zudem eignen sich Carinena Weine aufgrund ihres höheren Säuregehalts und ihrer langsameren Alterung besonders gut für den Ausbau in Barriques. 
Darüber hinaus sind einige alte Carinena-Reben in der Lage ganz besondere Rotweine hervorzubringen. Hier erfolgt in den Trauben eine Konzentration der an sich schwach ausgeprägten Aromen und es ergeben sich daraus bei längerer Lagerung dichte, komplexe Weine mit feinen, fruchtigen Aromen, die oft an Feigen und Pflaumen erinnern.
So hat man beispielsweise im Priorat das Potential der noch alten Carinena-Reben erkannt und erzeugt dort mit Carinena-Trauben Cuvées, die heute zu den führenden Rotweinen Spaniens gehören.

Carinena gilt als spät reifende Rebsorte, die gleichmäßige, hohe Erträge liefert. Vor allem in fruchtbaren Regionen schnellen die Erträge der Carinena Reben stark in die Höhe. Eine strenge Regulierung der Erträge zur Sicherung der Weinqualität ist deshalb unerlässlich.