A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Deutsches Weinsiegel

Das Deutsche Weinsiegel ist ein Zertifikat für Weine, deren Qualität deutlich über den Mindestanforderungen liegt, die durch das Weingesetz gefordert werden. Vergeben wird es seit 1950 durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in drei verschiedenen Farben - als gelbes Siegel, grünes Siegel oder rotes Siegel - für die verschiedenen Geschmacksrichtungen der zertifizierten Weine. Die Verleihung muss von den Winzern über die amtliche Qualitätsprüfung hinaus separat beantragt werden.

Bewertung der zentralen Sensorik-Kategorien von Weinen

Während der Prüfung bewerten rund 60 ausgewiesene Weinexperten aus allen deutschen Anbauregionen Farbe, Geschmack, Geruch und Typizität des jeweiligen Weines - also die zentralen Kriterien, die seinen Genusswert prägen. Außerdem werden die getesteten Weine während ihrer Lagerdauer stichprobenartig kontrolliert, derzeit ist von der DLG dafür ein Prüfungszeitraum von 15 Monaten vorgesehen. Vor der endgültigen Zertifizierung erfolgt außerdem eine Vor-Ort-Überprüfung des Weinbetriebs durch die DLG-Experten.

Das Ziel der Prüfung besteht darin, die fachliche Fehlerfreiheit im Hinblick auf die Sensorik eines Weins sowie die ihm zugrundeliegenden Produktionsroutinen auf neutraler Basis zu bewerten. Die Beurteilung wird nach der Flaschenabfüllung anhand einer Fünf-Punkte-Skala vorgenommen. Bestanden hat ein Wein, wenn er in allen vier sensorischen Kategorien jeweils mindestens 2,5 Punkte erreicht. Im Vergleich zur amtliche Einstufung als Qualitätswein, wo bereits 1,5 Punkte auf der gleichen Skala genügen.

Drei Geschmackswelten - drei verschiedene Farben


Ein gelbes Siegel erhalten trockene Weine mit einem Restzuckergehalt von maximal 9 Gramm pro Liter - ihr Säuregehalt darf den Restzuckerwert um maximal 2 Gramm pro Liter unterschreiten.

Ein grünes Siegel wird für halbtrockene Weine mit einem Restzuckergehalt von über 9 bis maximal 18 Gramm Restzucker vergeben, die eine ausgewogene Balance zwischen Süße und feiner Säure zeigen.

Ein rotes Siegel kennzeichnet liebliche Weine mit ausgeprägter Süße und einem Restzuckergehalt von mehr als 18 Gramm pro Liter.