A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Semillon

Die weiße Rebsorte Semillon stammt aus Frankreich und zählt zu den edelsten Rebsorten der Welt, denn Cépages nobles.

Synomyme und Spielarten von Semillon sind zum Beispiel Barnawartha Pinot, Blanc Doux, Boal, Chevrier, Colombarride, Colombier, Goulon Blanc, Goulu Blanc, Green Grape, Hunter River Riesling, Malaga, Monsois Blanc, Sauternes, Semijon, Sémillon Muscat, Sémillon Roux, Sémillon Crucillant, Sotern, St. Èmilion und Wyndruif. Semillon  ergänz sich ideal mit Sauvignon Blanc und wird in Frankreich vor allem als traditioneller Verschnittpartner verwendet. Semillon ist auch ein beliebter Verschnitt-Partner von Chardonnay, wofür sich der Begriff Semchard eingebürgert hat. Semillon erwirtschaftet einen hohen Ertrag und ist resistent gegen Krankheiten. Die dünne Semillon-Beerenhaut ist sie anfällig für Botrytis (Edelfäule) und somit sehr geeignet für edelsüße Weine zum Beispiel in den Bereichen Sauternes und Graves.

Im Jahre 1968 war sie noch  in Frankreich die häufigste Rebsorte, jetzt ist der Bestand von Semillon aber rückläufig. In Südafrika war sie Anfang des 19. Jahrhunderts mit über 90% der Rebfläche so stark verbreitet, dass sie einfach „Wyndruif” (Weintraube) genannt wurde, später hieß sie auf Grund des auffälligen grünen Laubes auch „Green Grape”. Doch auch hier ging der Bestand stark zurück. In den USA wird Semillon vor allem als Verschnittpartner verwendet.In Australien ist Semillon in der Region New South Wales stark vertreten. In Südamerika wird Semillon in Chile und in Argentinien, sowie in in Neuseeland, Israel und Südafrika angepflanzt.